top of page

Ich bin bereit!


Es fällt mir schwer in wenige Worte zu fassen, was ich gerade fühle. Wenn ein Jahr hinter einem liegt, in dem man Mutter und Vater verloren und gleichzeitig aber auch die Leidenschaft seines Lebens gefunden hat, ist das schon ein emotionaler Sturm, den es erst Mal zu verdauen gilt.


Vor ca. einem Jahr habe ich durch eine persönliche Angststörung den Weg zur Hypnose gefunden. Ein Selbsthypnose-Audio hat mir enorm viel Entspannung gebracht und vor Allem aber bestätigt, was ich schon immer gespürt habe: Körper und Geist (und wenn ein mindTV Practitioner oder ein Hypnosetherapeut von Geist spricht, meint er eigentlich fast immer das Unterbewusstsein) sind eine untrennbare Einheit und es ist enorm viel positive Veränderung via Unterbewusstsein möglich.


Die Begeisterung über mein persönliches Erlebnis mit der Hypnose hat dazu geführt, dass ich mich zum Hypnosetherapeuten und später auch mindTV-Practitioner ausbilden liess und mittlerweile seit wenigen Wochen stolzer Besitzer einer eigenen wunderschönen und super gelegenen Praxis in Winterthur bin.


Bevor ich mich und meine Dienste aber aktiv bewerbe, wollte ich erst einmal sicher sein, dass mir diese Arbeit Spass macht und die Methode auch wirklich funktioniert.


Und ich kann nun nach meinen ersten rund 25 Sitzungen voller Freude verkünden, dass mich das Therapieren nicht nur zutiefst erfüllt, sondern dass es auch wirklich funktioniert. Es ist einfach unglaublich, wozu unser Unterbewusstsein bei entsprechender Anleitung fähig ist!

Inzwischen durfte ich Klient:innen dabei helfen Allergien zu reduzieren, Ängste aufzulösen oder ihr Selbstvertrauen zu stärken. Ich durfte einem Klienten helfen, das Bettnässen hinter sich zu lassen und ich habe ganz viel erfreuliches Feedback zur Methode, zu mir und zu meiner Praxis bekommen. Das alles motiviert mich einfach ungemein. Es gibt mir den nötigen Schub, jetzt richtig durchzustarten und das Selbstvertrauen, mich jedem noch so schwierigen Fall anzunehmen.


Natürlich funktioniert nicht immer alles, und natürlich rennen einem die Leute in der heutigen Flut von Therapie- und Wellnessangeboten nicht die Tür ein und natürlich ist es schwierig, wenn man als Mann gerne mit Menschen und insbesondere auch mit Kindern arbeiten möchte. Aber ich mache weiter, weil ich jetzt mit Sicherheit weiss, dass ich den Beruf liebe, dass ich das Talent dazu habe diesen Beruf auszuüben und vor allem, dass die Methode funktioniert.


Wer also ein Problem hat oder eine Person (Kind oder Erwachsen) kennt, die Hilfe benötigt, darf sich gerne bei mir melden oder mich noch besser gleich buchen via https://yourmind.ch . Klient:innen, die sich eine Sitzung nicht leisten können, dürfen meine Dienste umsonst in Anspruch nehmen.

18 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page